Mrz 21

Bäumchen, wechsel dich!

Am 18.03.2017 fanden die diesjährige Jahreshauptversammlung und die Maiversteigerung des Junggesellenvereins im Fischenicher Schützenheim statt. Nach der Entlastung des alten Vorstands stand in diesem Jahr eine vollständige Neuwahl an. An dieser Stelle ist allen engagierten Vorstandsmitgliedern bester Dank für ihre intensive und fördernde Arbeit für den Verein auszurichten.
So können wir nun den neu gewählten Vorstand unseres Vereins vorstellen:

Präsident Kai Maiwald

1. Vorsitzender Andreas Bauer
2. Vorsitzender Lukas Genschel
1. Schriftführer Philip Kuhl
2. Schriftführer Fabio Cipolla
Kassierer Dominik Paganopoulos
1. Beisitzer Günter Brockerhoff
2. Beisitzer Nils Lehnert
3. Beisitzer Andreas Stemmeler
v.l.n.r.: Nils Lehnert, Andreas Stemmeler, Günter Brockerhoff, Fabio Cipolla, Lukas Genschel, Philip Kuhl, Andreas Bauer, Dominik Paganopoulos und Kai Maiwald

v.l.n.r.: Nils Lehnert, Andreas Stemmeler, Günter Brockerhoff, Fabio Cipolla, Lukas Genschel, Philip Kuhl, Andreas Bauer, Dominik Paganopoulos und Kai Maiwald

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung flogen bereits zum vierten Mal in der noch jungen Vereinsgeschichte die Münzen, um den Maikönig und seine Maikönigin zu ermitteln.
Geboten wurde immer in 10-Maimark-Schritten, bis gegen 3 Uhr der Amboss zum letzten Mal erklang und das Maipaar bei dem wahnsinnigen Gebot von 232.530 MaiMark feststand. Selbst unser Auktionator André Neff, der nach amerikanischer Versteigerungsmethode zahlreiche junge Frauen unter den Hammer brachte, rieb sich mehrmals in der letzten spannungsaufreibenden dritten Runde verwundert die Augen, wie intensiv die MaiMark in die Mitte flogen. Nach der Ermittlung des Maikönigs, wurde der Maikönigin die Botschaft noch in derselben Nacht überbracht, woraufhin der König zum ersten gemeinsamen Tanz unter der Fahne bat. Unser Hofstaat im Jubiläumsjahr besteht aus dem Maikönigspaar Kai Maiwald & Jennifer Koch sowie den Ehrenpaaren Michael Gatzweiler & Jessica Koller und Lars Adolfs & Jennifer Brauer.
v.l.n.r.: Michael Gatzweiler & Jessica Koller, Kai Maiwald und Jennifer Koch, Lars Adolfs und Jennifer Brauer

v.l.n.r.: Michael Gatzweiler & Jessica Koller, Kai Maiwald und Jennifer Koch, Lars Adolfs und Jennifer Brauer

Mit unserem Hofstaat freuen wir uns auf eine schöne und ereignisreiche Junggesellensaison, welche dieses Jahr mit dem Junggesellenfest in Niederkassel beginnen wird.
Nach dem traditionellem Setzen des Dorfmaibaums wird die Krönung unseres Maipaares, mit Unterstützung der Fischenicher Dorfgemeinschaft und dem Blasorchester der KG Blau-Weiß Fischenich, am 30.04.2014 in der Aula der Fischenicher Martinusschule vollzogen. Im Vorfeld wird ein Umzug durch das Oberdorf stattfinden.

Jul 13

Ab dem zweiten Mal ist es Tradition

Vergangenes Wochenende ließen wir es richtig krachen und belohnten uns für die einwöchige Arbeit, die wir in unseren Zeltaufbau steckten, fürstlich. Das lag nicht nur daran, dass wir in einer Rekordzeit das Zelt stehen und es mit Technik sowie weiterem Equipment bestückt hatten, sondern auch daran, dass Wetter und Besucher das Ganze zu einem unvergesslichen Erlebnis machten.

Unser DJ LSR heizte den Partygästen freitags bei der BrauHouseparty ordentlich ein, sodass kaum ein Tanzbein bei seinen Beats still blieb. Zudem möchten wir unseren Musiktechnikern Robert und Timo sowie Dennis Alegria ein riesengroßes Dankeschön aussprechen, die mit ihrer uns zur Verfügung gestellten Technik, für die nötige hervorragende Akustik sowie Beleuchtung sorgten.

Bis es am darauffolgenden Samstag mit der Vorstellung des Maipaares losgehen konnte, musste allerdings noch so einiges im Zelt auf- und umgebaut werden. Pünktlich zum Einmarsch des Maikönigspaares Katharina Schmitt & Dennis Fumpfei sowie den Ehrenpaaren Nadine Stollenwerk & Marvin und Claudia Bak & Sven Bank füllte sich das Festzelt. Außerdem wurden unser ehemaliger Präsident Dennis Fumpfei und unser 1. Vorsitzender Kai Maiwald für ihre herausragenden Verdienste, die sie schon über Jahre für den Verein leisten, mit dem goldenen Ehrenanstecker für besondere Verdienste geehrt. Nach dem gemeinsamen Tanz unter der Fahne folgte die musikalische Darbietung der kölschen Newcomerband Kempes Feinest. Mit ihrem Auftritt sorgten sie für ein tobendes Zelt und ebenfalls gute Stimmung unter den Regenten. Nach einem Fotoshooting  mit der Band wurde die Nacht zum Tag gemacht und man feierte bis in die Nacht hinein.

Auch wenn die Nacht auf Sonntag für viele Vereinsmitglieder, aber wohl ebenso für einige Brudervereine wie der fast schon dort wohnende JGV Niederkassel, sehr kurz war, ging es sehr früh am Sonntagmorgen weiter mit dem traditionellen Junggesellenfest. Während des Frühschoppens zeigte das Blasorchester der KG Blau-Weiß Fischenich, was in ihnen steckt und brachte uns durch den Morgen in gewohnter musikalischer Topform. Dabei zeigten sich besonders die Brudervereine aus Metternich und Waldorf als treue Liederkenner, was das Blasorchester für spontane Zwischeneinlagen zu nutzen wusste. Darüber hinaus zogen wir bei herrlichem Wetter – wenn auch bei sehr tropischen Temperaturen – mit allen uns besuchten Bruder- und Ortsvereinen durch Fischenich und ließen die Fahnen auf der Schmittenstraße hochwerfen. Im Zelt wieder angekommen fand neben dem Fähndelschwenken für das Maipaar die Blumenübergabe statt, die durch ein gegenseitiges Aufwiegeln unter den Brudervereinen um den Stimmungspokal umrahmt wurde.

Dass wir kein One-Hit-Wonder mit unserem letztjährigen Fest landen wollten, sondern in Fischenich und in der Umgebung etwas aufbauen wollen, haben wir hoffentlich eindrucksvoll mit unserem zweiten Fest unter Beweis gestellt. Allerdings liegt das mindestens genauso sehr an der Hilfe durch unsere Fischenicher Vereine sowie unsere Brudervereine aus der gesamten Umgebung. Denn letztlich funktioniert ein Fest nur dann, wenn es von der Bevölkerung angenommen wird. Einen letzten Dank wollen wir an die herzlichen Worte der Präsidenten aller Brudervereine richten, die uns sehr gefreut und in unserem Vorhaben gestärkt haben weiter nach vorne zu pirschen!

Hier sind einige Bilder des Samstags zu sehen. Alle weiteren Bilder von Freitag und Sonntag sind in der Galerie zu finden. http://www.jgv-fischenich.de/?page_id=7938

Jul 05

Mit Vollgas auf’s Fest zu

Der Aufbau ist in vollem Gange und es wird fleißig daran gearbeitet, dass wir unseren Gästen ein geniales Fest präsentieren können! Haltet euch also das kommende Wochenende frei! Wir freuen uns auf euer Kommen! Es wird phänomenal.

Jun 19

Wir können auch Sport

Am vergangenen Wochenende hatten wir ein Heimspiel beim 19. karnevalistischen Benefizturnier unter der Leitung sowie Organisation von Heinz Gerd Sester und Markus Müller. Die am Freitag absolvierten Vorrundenspiele auf dem Vereinsgelände des VfR Fischenichs verliefen für uns äußerst hervorragend. Aus drei Spielen holten wir drei Siege und sicherten uns somit den Gruppensieg. Hoch motiviert begangen wir die Endrundenspiele, die uns jedoch mit zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen einen eher ernüchternden Start bescherten. Im letzten Samstagspiel fuhren wir jedoch noch rechtzeitig einen Sieg für die Moral ein, der uns schließlich einen soliden 7. Platz brachte. Sieger des Turniers wurde der benachbarte Junggsellenverein aus Kendenich. Anzumerken ist zudem, dass der Erlös des Benefizturniers einem im Altenheim lebenden Mann zugute kam. Diesem wurde vor einigen Wochen der Rollstuhl gestohlen und durch den Erlös wurde ihm ein neuer Rollstuhl ermöglicht.

Mit dem Junggesellenfest in Metternich startete der Sonntag. Mit großen Ambitionen nicht nur unseren 7. Platz beim Fußballturnier zu feiern, sondern auch zum dritten Mal in Folge den Stimmungspokal zu holen, fuhren wir dorthin. Außerdem vollzog sowohl unser Fähnrich Andreas Stemmeler seine Fähnrichsweihe als auch tranken sich Marcel Fischer und Dominik Paganopoulos nach unserem bewährten Aufnahmeritual in den Verein ein. Bei hervorragendem Wetter gaben wir uns keine Blöße und ergatterten unser angestrebtes Ziel des Stimmungspokals, der durch die 2. Meistbeteiligung komplettiert wird.

Jun 15

Schlag auf Schlag

Der Mai ist zwar vorbei, aber Junggesellenfeste werden weiter gefeiert. Letzten Samstag waren auf wir den Festen unserer rechtsrheinischen Freunde vom JGV Brückberg und vom JGV Eschmar. Feuchtfröhlich feierten wir dort bis in die späten Nachtstunden.IMG_4784

Am Sonntag besuchten wir das Schützenfest der Fischenicher St. Hubertus Schützenbruderschaft. Nach einem Festzug durch das Dorf verbrachten noch viele Stunden dort. Außerdem fanden sich einige treffsichere Schützen in unseren Reihen, die beim Fassbierschießen erfolgreich waren. Außerdem haben wir traditionell ein neues Gruppenfoto sowie Bilder unserer Majestäten und ihrer Ehrenpaare aufgenommen, die bald unsere Homepage schmücken werden. Im Anschluss wurde im Rudel das siegreiche erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft geschaut.

Ältere Beiträge «