«

»

Apr 24

Es geht schon wieder los

Vorletztes Wochenende begann die feuchtfröhliche Junggesellensaison, zu welcher wir uns beim Waldorfer Junggesellenfest bereits die Ehre gaben. Vergangenes Wochenende stand nun das Maifest des JGV Niederkassel auf dem Plan. Da es sich dabei um die “Schäl Sick” handelt, ticken bekanntlich hier die Uhren etwas anders, sodass wir den traditionellen Sonntag des Vorgebirges bereits am Samstag feierten.

Im strahlenden Sonnenschein und Rekordtemperaturen für einen April zogen wir zu zünftiger Marschmusik sowie feschen Discobeats durch die Straßen von Niederkassel, um die dortigen Würdenträger abzuholen. Damit den hungrigen und durstigen Zugteilnehmern dieser lange und beschwerliche Weg schmackhaft gemacht werden konnte, ist es dort Tradition für das leibliche Wohl an den Stationen zu sorgen, das die Familien und Freunde der Würdenträger hervorragend machten. In der Festhalle angekommen bejubelten wir das Niederkasseler Maipaar sowie Gefolge und unser neuer Fähnrich Jappi durfte nun sein Können mit tosendem Jubel bei seinem 1. Schwenken als offizieller Fähnrich unter Beweis stellen. Aber unser Ehrenführer Günter Brockerhoff konnte seine Finger auch nicht von der Fahne lassen, sodass er nach seiner Kür den 2. Platz in der Fähnrichswertung belegte. Neben diesem 2. Platz in der Fähnrichswertung durften wir uns ebenfalls über den Stimmungspokal sowie den Meter-Kasten-Pokal (19) freuen, den die Paveier mit ihrem Auftritt hervorragend untermalten.

Sonntagmorgen in der Früh hieß es dann wieder: “Ran ans Werk” und “Wer saufen kann, der kann auch arbeiten!” Denn ab 10:00 Uhr stand das Spargelfest der Domhöfe OHG auf dem Plan. Dazu ließ es sich der Hofstaat neben dem designierten Fischenicher Prinzenpaar nicht nehmen, die Bewirtung im Schankwagen den gesamten Tag zu übernehmen. Bei nahezu durchweg schönem und sonnigen Wetter wurden dort schöne Stunden verbracht und man kam mit den Gästen ins Gespräch und konnte ebenfalls den Klängen des Blasorchesters der KG-Blau-Weiß Fischenich lauschen.

Alles in allem können wir auf ein rundum gelungenes Wochenende zurückblicken, das in den nächsten Wochen Schlag auf Schlag mit weiteren Veranstaltungen auf sich warten lässt. Nächster Halt: Kardorf!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>